Preise für KFZ-Haftpflichtversicherungen um 12 Prozent gesunken

Aktualisiert: 13. Oktober 2021 von Günther Ehrich

  • Durchschnittlicher Preis für Kfz-Haftpflichtversicherung sechs Prozent unter Vorjahresmonat
  • 300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Der 30. November ist für viele Autofahrer*innen der Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung. Bis dahin gibt es unter den Versicherern einen großen Wettbewerb um neue Kund*innen. Dadurch sinken die Preise.

Aktuell liegt der durchschnittliche Haftpflichtbeitrag einer Kfz-Versicherung bei 286 Euro – das sind zwölf Prozent weniger als im Juli (325 Euro). Damit liegt der Wert im September 2021 bereits sechs Prozent unter dem Preis des Vorjahresmonats (305 Euro). Im Laufe des Oktobers und Novembers werden die Preise voraussichtlich weiter sinken.1

„Wir beobachten jedes Jahr, dass die Preise für die Kfz-Versicherung bis kurz vor dem Wechselstichtag am 30. November fallen“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Versicherer versuchen, neben den Leistungen auch durch attraktive Preise wechselwillige Kund*innen zu gewinnen.“

Unklar bleibt, wie sich die Coronapandemie auf die Preise im aktuellen Wechselgeschäft auswirken wird. Im Sommer des aktuellen Jahres lagen die Preise für Kfz-Versicherungen zwischen sechs und sieben Prozent unter dem Preisniveau von 2019.

„Die Versicherer mussten im vergangenen Jahr durch eine geringere Fahrleistung in der Coronapandemie weniger Unfälle regulieren und gaben diese Ersparnis teilweise an ihre Kund*innen weiter“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Ob der Trend auch für das Jahresendgeschäft anhält ist ungewiss, da zuletzt z. B. durch Flut oder Hagel die Elementarschäden und damit auch die Kosten für Versicherer zugenommen haben.“

1In den Kfz-Haftpflichtverlauf geht der Preis für den Haftpflichtanteil für jede über CHECK24 vermittelte Kfz-Versicherung bei Versicherungswechsel ein.
2Quelle: WIK Consult (
https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de