Kfz-Versicherung: Selbe Stadt, selbe Straße – Beitrag variiert um bis zu 206 Euro

Aktualisiert: 23. August 2021 von Günther Ehrich


  • Große Beitragsunterschiede aufgrund anderer Postleitzahl in Hamburg, Berlin und Leipzig
  • Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung z. B. durch Umstufung der Regionalklasse
  • 300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Innerhalb ein und derselben Straße variiert der Kfz-Versicherungs­beitrag um bis zu 206 Euro – und das bei sonst identischen Tarifmerkmalen.

„Der Wohnort beeinflusst den Preis der Kfz-Versicherung, viele Versiche­rungsgesellschaften berechnen die Beiträge postleit­zahlgenau“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. Führt eine Straße durch unterschiedliche Postleitgebiete, kann es so zu Preisunterschieden kommen.“

kfz-versicherung

In der Bergedorfer Straße in Hamburg z. B. kostet die Kfz-Vollkasko­versicherung für einen Golf VII im günstigsten Fall 480 Euro pro Jahr, im teuersten Postleitgebiet 686 Euro. Deutliche Unterschiede gibt es auch in der Landsberger Allee in Berlin (196 Euro jährlich), der Georg-Schumann-Straße in Leipzig (105 Euro) und der Elbchaussee in Hamburg (104 Euro).1

„Die Versicherer berücksichtigen bei der Beitragsberechnung unter anderem Unfallschwerpunkte, Fahrverhalten und Diebstahlrisiko“, sagt Dr. Rainer Klipp. „In Postleitgebieten mit vielen Unfällen müssen Fahrzeughalter*innen deswegen mit höheren Beiträgen rechnen. Mit einem Versicherungsvergleich finden sie auch dort günstige Tarife.“

Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung z. B. durch Umstufung der Regionalklasse

Einmal im Jahr veröffentlicht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft die Regionalklassen. Sie bilden die Schadensbilanz einer Region für die Kfz-Versicherung ab und dienen den Versicherern als Berechnungsgrundlage. Kommt es dabei zu Beitragsanpassungen, kommunizieren Versicherungsunternehmen das in der Regel mit der Beitragsrechnung für das Folgejahr, die meist im Oktober oder November verschickt wird.

Steigt der Versicherungsbeitrag beispielsweise durch Umstufung des Zulassungsbezirks in eine höhere Regionalklasse, haben Verbraucher*innen ein Sonderkündigungsrecht. Nach Erhalt der neuen Rechnung haben sie vier Wochen Zeit, um zu einer neuen Versicherung zu wechseln und den alten Vertrag zu kündigen – ohne Beachtung der normalen Kündigungsfristen.

300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Bei allen Fragen rund um die Kfz-Versicherung beraten die CHECK24-Versicherungsexpert*innen persönlich per Telefon, Chat oder E-Mail. Zudem werden CHECK24-Kund*innen in vielen Serviceanliegen rund um die Uhr durch unseren Chatbot unterstützt. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kund*innen ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

Vergleichsportale fördern den Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher*innen durch den Wechsel innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).2

1Tabellen zu drei Beispielprofilen unter: https://www.check24.de/files/p/2021/0/8/0/16893-2021-08-23_check24_tabellen_beitrags‌unterschied.pdf
2Quelle: WIK-Consult (https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de


 

Günther Ehrich

Hier schreibt: