Das macht die Kfz-Versicherung günstig – oder richtig teuer

Aktualisiert: 10. November 2021 von Günther Ehrich

  • Einsparungen: 50 Prozent für Verzicht auf Kaskoschutz, zwölf Prozent für geringere Fahrleistung
  • Aufschläge: 195 Prozent für beliebigen Fahrerkreis, 79 Prozent für höhere Fahrleistung
  • €uro am Sonntag: CHECK24 ist bestes Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen

Über 50 Tarifmerkmale bestimmen den Preis der Kfz-Versicherung. Eine reine Haft­pflichtversicherung beispielsweise kostet im Schnitt 50 Prozent weniger als ein Vollkaskotarif.1 Mit einer Teilkasko­versicherung zahlen Fahrzeug­halter*innen 26 Prozent weniger im Vergleich zum Vollkaskoschutz.

Günstiger wird die Kfz-Versicherung auch mit niedrigerer Fahrleistung – Verbraucher*innen, die nur 6.000 Kilometer statt 12.000 Kilometer fahren, zahlen durch­schnittlich zwölf Prozent weniger.

„Nach wie vor arbeiten viele Verbraucher*innen wegen der Coronapandemie häufiger von zuhause“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Fahren sie dadurch weniger Kilometer mit dem Auto, lohnt es sich, das bei der Versicherung anzugeben.“

Die verschiedenen Tarifmerkmale wirken sich jedoch nicht bei allen Versicherern gleich auf den Beitrag aus, der Vergleich lohnt sich also. Während manche Anbieter für bestimmte Merkmale Rabatte gewähren, berechnen andere Aufschläge – z. B. bei einer Motorleistung von 150 PS statt 110 PS, einer Fahrleistung von nur 3.000 Kilometern oder für Wohneigentum.

„Verbraucher*innen sollten bei ihrer Kfz-Versicherung vor allem auf die individuell passenden Leistungen achten und den Versicherungsschutz nicht nach einzelnen Rabatten auswählen“, sagt Dr. Rainer Klipp. „Die Angaben müssen unbedingt wahrheitsgemäß erfolgen, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden.“

Aufschläge: 195 Prozent für beliebigen Fahrerkreis, 79 Prozent für höhere Fahrleistung

Ein beliebiger Fahrerkreis verteuert die Kfz-Versicherung am deutlichsten – im Schnitt beträgt der Aufschlag 195 Prozent. Durchschnittlich 79 Prozent teurer wird es mit einer höheren Fahrleistung von 35.000 Kilometern statt 12.000 Kilometern.

Auch das Alter der Versicherungsnehmer*innen beeinflusst den Versicherungsbeitrag: Wer älter ist als 75 Jahre zahlt durchschnittlich 68 Prozent mehr im Vergleich zu 45-Jährigen. Hat der versicherte Pkw 219 PS statt 110 PS, verteuert das den Jahresbeitrag um 47 Prozent.

€uro am Sonntag: CHECK24 ist bestes Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen

CHECK24 ist das beste Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen – das ergab eine Untersuchung von €uro am Sonntag und dem Deutschen Kundeninstitut (DKI). Neben dem Gesamtsieg gewinnt CHECK24 mit deutlichem Abstand und mehr als der vollen Punktzahl die Teilkategorie Preis/Leistung. Im Mittel über die 15 betrachteten Testprofile hinweg sparen Verbraucher*innen bei CHECK24 am meisten. Außerdem bietet das Portal die meisten Kfz-Versicherer und die meisten Tarife im Vergleich.2

300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Bei allen Fragen rund um die Kfz-Versicherung beraten die CHECK24-Versicherungsexpert*innen persönlich per Telefon, Chat oder E-Mail. Zudem werden CHECK24-Kund*innen in vielen Serviceanliegen rund um die Uhr durch unseren Chatbot unterstützt. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kund*innen ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

Vergleichsportale fördern den Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher*innen durch den Wechsel innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).3

1Beispielberechnungen über alle im CHECK24-Vergleich verfügbaren Tarife. Beispielprofil: Versicherungswechsel zum 1.1.2022, Mann (45 Jahre), verheiratet, keine Kinder im Haushalt, Angestellter, VW Golf VII 1.0 TSI (HSN: 0603 / TSN: BVV), Erstzulassung: Februar 2020, Erwerb und Halterzulassung: August 2020, Barkauf, Nutzung: nur privat (inkl. Arbeitsweg), 12.000 km / Jahr, Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer, kein Wohneigentum, Parkplatz: Straße (öffentlich), Haftpflicht (SF 20) und Vollkasko (SF 20) mit 300 Euro Selbstbeteiligung inkl. Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung, Werkstattauswahl: alle Tarife, jährliche Beitragszahlweise; Erstwagen, Halter: Versicherungsnehmer, keine Punkte, 06268 Barnstädt
2Quelle: €uro am Sonntag (Ausgabe 40/21): Policenwechsel leicht gemacht, S. 32/33
3Quelle: WIK-Consult (https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de