Anschlussfinanzierung fürs Eigenheim: Zehntausende Euro sparen

Aktualisiert: 1. Juli 2021 von Günther Ehrich


  • Auch Verbraucher*innen mit laufender Finanzierung profitieren von aktuell niedrigen Bauzinsen
  • Umschuldung des Immobilienkredits spart im Beispiel 39.704 Euro
  • Bei CHECK24 beraten Baufinanzierungsspezialist*innen digital via Screensharing

Die Immobilienzinsen sind weiter sehr günstig.1 Davon profitieren nicht nur zukünftige Eigentümer*innen. Auch wer ein bestehendes Darlehen hat, kann die aktuellen Niedrigzinsen mit einer Anschlussfinanzierung nutzen. In einer Beispielberechnung liegt die Ersparnis bei der vorzeitigen Ablöse einer Baufinanzierung nach zehn Jahren bei bis zu 39.704 Euro.

„Immobilienbesitzer*innen mussten vor zehn Jahren wesentlich höhere Zinsen von weit über vier Prozent Zinsen zahlen“, sagt Ingo Foitzik, Geschäftsführer Baufinanzierung bei CHECK24. „Verbraucher*innen sollten deshalb ihre Baufinanzierungen im Blick haben. Eine Umschuldung lohnt sich meistens und es winken Zehntausende Euro Ersparnis.“

Anschlussfinanziereung

Baufinanzierung ablösen: Sonderkündigungs­recht gilt nach zehn Jahren

Liegt die Auszahlung der Kreditsumme länger als zehn Jahre zurück, gilt ein Sonderkündigungsrecht – unabhängig davon, ob eine Zinsbindung über 15, 20 oder 30 Jahre vereinbart wurde. Die Kündigungsfrist beträgt dabei sechs Monate. Darlehensnehmer*innen bietet sich außerdem die Chance, die Monatsrate an die finanzielle Situation der kommenden Jahre anzupassen. So können sie die monatliche Belastung senken oder durch eine höhere Tilgung die Laufzeit verkürzen.

„Der frühzeitige Vergleich von Angeboten für eine Anschlussfinanzierung bringt Klarheit über das Sparpotenzial“, sagt Ingo Foitzik. „Mit unserem Baufinanzierungsvergleich erhalten Kund*innen bessere Zinsen als der Bundesdurchschnitt und sind nicht auf das Angebot der Hausbank angewiesen.“

„Wir setzen seit Jahren konsequent auf digitale Beratung“

Nach Eingabe weniger Daten zum Finanzierungsvorhaben im CHECK24 Baufinanzierung Vergleich melden sich persönliche Baufinanzierungsexpert*innen.

„Wir setzen seit Jahren konsequent auf digitale Beratung“, sagt Ingo Foitzik. „Dadurch können Kund*innen ihre Baufinanzierung in der Corona-Krise auch von zu Hause vorantreiben.“

Per Telefon und Internet werden verschiedene Finanzierungsoptionen präsentiert. Diese werden via Screensharing direkt auf dem Computerbildschirm der Kund*innen angezeigt. Im ausführlichen Gespräch per Videoberatung oder Telefon werden Details und offene Fragen geklärt. Hierbei können mehrere Personen an der Videoberatung teilnehmen. Anschließend wird aus den Produkten und Optionen von mehr als 450 Anbietern das passende Finanzierungsmodell ermittelt. Auch danach hilft die persönliche Ansprechperson jederzeit weiter, z. B. bei Fragen zum Kreditvertrag oder während der Auszahlungsphase.

1Quelle: https://www.check24.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen/immobilienzinsen%3a-leichter-anstieg-im-april–1672/