Strompreiserhöhungen bei 396 Grundversorgern von 5,2 %

Strompreiserhöhungen

Strompreiserhöhungen von 5,2 % für  3,9 Mio. Haushalte

strompreiserhöhungenDie Welle der Strompreiserhöhungen für Verbraucher in Deutschland rollt weiter. Stromkunden in Schleswig-Holstein sind von den steigenden Strompreisen am stärksten betroffen.

Hier klettern die Preise für eine Kilowattstunde Strom ab Freitag, den 23. November 2018 um kräftige 7,3 Prozent nach oben.

Seit letztem Freitag haben nochmals mehr als 80 Strom-Grundversorger Preiserhöhungen angekündigt. Sehen Sie hier eine Zusammenfassung der aktuellen Entwicklungen beim Strompreis:

  • Aktuell haben schon 396 von insgesamt rund 900 Stromanbieter in der Grundversorgung die Strompreise im Herbst 2018 erhöht oder bevorstehende Strompreiserhöhungen angekündigt.
  • Die Strompreise erhöhen sich im Durchschnitt um 5,2 Prozent. Von diesen Strompreiserhöhungen sind ca. 3,9 Mio. Haushalte betroffen. Sie müssen mit kräftig steigenden Stromrechnungen ab 2019 rechnen.
  • Strom in Schleswig-Holstein verteuert sich um 7,3 Prozent. Stromrechnungen für Verbraucher in Bayern klettern um 5,9 Prozent nach oben.

Zu den Tabellen mit aktuellen Preisanpassungen der Grundversorger

„Verbraucher zahlen schon seit langem Rekordpreise für Strom“, sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Sie müssen sich 2019 auf weitere Preissteigerungen einstellen. Dafür sind vor allem die seit Jahresbeginn steigenden Beschaffungspreise verantwortlich.“

Quelle. Check24.de


Kurz und knapp:


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.