Strompreisentwicklung

Strompreisentwicklung


Strompreisentwicklung im 21. Jahrhundert


 

Strompreisentwicklung in Deutschland


En Musterhaushalt, der im Jahr 2004 durchschnittlich 708 Euro im Jahr bezahlt hat, muss im Jahr 2014 für die gleiche Strommenge rund 1,132 Euro bezahlen (Quelle: Verivox-Verbraucherpreisindex). Die Entwicklung der Strompreise zeigt damit eine Preiserhöhung von rund 60 % in den letzten 10 Jahren. Dies gilt allerdings nur für private Haushalte. Deutschland gehört zu den europäischen Ländern mit den höchsten Strompreisen. Im Jahr 2009 bezahlten Verbraucher in Deutschland durchschnittlich 14 Prozent mehr als in anderen europäischen Ländern (Quelle:eurostat).

Strompreisentwicklung
Aktuell zahlen Verbraucher im Durchschnitt 1.399 Euro für 5.000 kWh Strom. Das ist etwa ein Drittel mehr als noch vor zehn Jahren. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/CHECK24 GmbH”

Strompreisentwicklung in  2018 und 2019

An jährlich steigende Strompreise haben sich die Verbraucher in Deutschland schon gewöhnen müssen. Die Energiewende hat diese Dynamik bei der Preisentwicklung ausgelöst. Über die EEG-Umlage fördern die Stromkunden den Wechsel vom Atomstrom zu erneuerbaren Energien. Ab 2019 besteht die Möglichkeit einer Kursänderung bei der Strompreisentwicklung.

Die EEG-Umlage ist 2018 auf 6,792 Cent/kWh gefallen. 2017 betrug sie noch 6,88 Cent. Im Jahr 2019 könnte es allerdings noch einmal nach oben gehen und zwar deutlich. Experten rechnen mit einem Anstieg auf bis zu 7,5 Cent. Für eine Familie, die pro Jahr 5000 Kilowattstunden Strom verbraucht, steigen die Kosten um rund 30 Euro. 2019 ist das Jahr der Richtungsänderung bei den Strompreisen. Die EEG-Umlage dürfte nach 2019 auf 6,6 bis 6,9 Cent sinken.

Für das Jahr 2019 erwarten die Experten zunächst einen Kostenschub von derzeit 6,88 Cent pro Kilowattstunde auf mehr als 7,5 Cent. Dann gehen die letzten Windkraft-Anlagen auf See in Betrieb, die eine relativ hohe feste Vergütung erhalten.

Was können Verbraucher tun?

Obwohl das Strompreisniveau für private Verbraucher in Deutschland immer weiter ansteigt, sind die Verbraucher angesichts der Preisentwicklung nicht machtlos. Denn auf dem deutschen Strommarkt kämpfen weit über 1.000 Stromanbieter um die Gunst der Kunden. Mit einem Strompreisvergleich kann schnell und einfach festgestellt werden, ob es günstigere Angebote gibt und sich ein Stromanbieterwechsel lohnt. Durch den regelmäßigen Wechsel zum günstigsten Stromanbieter können Verbraucher der unaufhaltsam steigenden Strompreisentwicklung entgehen.

Kurz und knapp:


Stromvergleich
Gaskosten senken
Strompreis zu hoch?

Was Sie tun können, um Ihre Stromkosten zu reduzieren.
Gaspreis zu hoch?

So können Sie Ihre Gaskosten senken.