Stromkosten

Stromkosten



Stromkosten: Schnell zum Stromanbieterwechsel

Stromkosten: So finden Sie den besten Strompreis

Stromkosten für private Haushalte explodieren. In den letzen 10 Jahren sind die Strompreise um mehr als 70 Prozent gestiegen. Angesichts der sich immer schneller drehenden Preisspirale bleiben dem Verbraucher letztlich nur zwei Möglichkeiten, die Kosten für Strom zu senken: Der Stromanbieterwechsel und das Energiesparen.

Ein Stromvergleich geht schnell und einfach. Mit nur wenigen Klicks erhält der Wechselwillige alle Stromangebote seiner Region sowie sein individuelles Sparpotenzial übersichtlich angezeigt. Ein Vier-Personen-Haushalt kann durch einen Wechel zu einem günstigen Stromversorger seine Stromkosten um rund 720 Euro im Jahr senken.

Ökostrom ist billiger als man denkt!

Auch der Ökostrom aus regenerativen Energiequellen ist vielfach günstiger als der Basistarif des örtlichen Grundversorgers. Ökostrom schont nicht nur den Geldbeutel, sondern schützt auch das Klima. Machen Sie mit! Stromkunden, die sich für Ökostrom entscheiden, sollten darauf achten, dass der Tarif zuverlässig zertifiziert ist. Empfohlen werden die Gütesiegel „ok power“ und „Grüner Strom“. Sie garantieren, dass ein direkter Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien geleistet wird.

Stromkosten senken: Verzicht auf Standby

Es gibt viele Möglichkeiten, Stromkosten zu senken. Fernseher, Stereoanlage, Drucker und Handyladegeräte ziehen bereits Strom, wenn sie nur an die Steckdose angeschlossen sind. Wer komplett auf den Standby-Modus verzichtet, kann seine Stromkosten um bis zu 100 Euro jährlich senken. Nutzen Sie dazu schaltbare Steckerleisten, oder Master-Slave-Steckdosen.

Stromfresser enttarnen

Mit einem Strommessgerät lässt sich der Verbrauch von Waschmaschine, Stereoanlage und Co. einfach ermitteln und Energieverschwender schnell entlarven. Messgeräte können bei Verbraucherzentralen und Stadtwerken kostenlos bzw. gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Unabhängigkeit der Tarifrechner

Grundsätzlich sind Tarifrechner für den liberalisierten Energiemarkt von großer Bedeutung. Sie ermöglichen den Verbrauchern einen schnellen Preisvergleich. Allerdings können Stromtarife auf die obersten Plätze der Ergebnisliste gelangen, die nur aufgrund eines Bonus billig sind und sich im zweiten Vertragsjahr als überdurchschnittlich teuer erweisen oder eine lange Vertragszeit haben. Es ist bei einem sehr billigen Strompreis wahrscheinlicher, dass in absehbarer Zeit eine Tariferhöhung zu erwarten ist. Stromkunden sollten daher alle Voreinstellungen genau anpassen, bevor Sie Tarife in die engere Auswahl nehmen.

Kurz und knapp:


Strompreise senken
Strompreise senken
Gasvergleichsrechner
Energiespartipps für den Alltag

Mehr einfache Tipps, mit denen Sie Ihre Stromkosten senken.
Günstige Gasanbieter

Zum günstigen Gasanbieter wechseln und sparen.