Strom und Gas: Preisschere zwischen Grund- und Alternativversorgung öffnet sich

  • Strom von Alternativanbietern 18 Prozent günstiger als Grundversorgung
  • Gaspreis historisch niedrig – Wechsel aus Grundversorgung spart bis zu 39 Prozent
  • Verbraucher sparten durch Anbieterwettbewerb 481 Mio. Euro im Jahr bei Strom und Gas

Nachdem der Strompreis in den vergangenen Monaten von einem Höchstwert zum nächsten kletterte, zeichnet sich zuletzt eine leichte Entspannung ab. Auf dem vorläufigen Höhepunkt im Mai 2020 kosteten 5.000 kWh Strom 1.516 Euro. Im August kostet die gleiche Menge drei Prozent weniger.

„In der zweiten Jahreshälfte ist der durchschnittliche Strompreis bislang etwas zurückgegangen“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Offenbar geben die Stromanbieter die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden weiter.“

Die Preise entwickelten sich bei den Grundversorgern und alternativen Stromanbietern sehr unterschiedlich. So kosten im August 5.000 kWh Strom bei den zehn günstigsten Alternativanbietern 18 Prozent weniger als in der Grundversorgung.

„Obwohl der Börsenstrompreis seit April wieder steigt, senken alternative Stromanbieter ihre Preise für Endkunden weiter“, sagt Lasse Schmid. „Die Grundversorger dagegen sind im August sogar wieder etwas teurer geworden. Verbraucher, die ihren Strom noch aus der teuren Grundversorgung beziehen, senken ihre Stromrechnung durch einen Wechsel deutlich.“

strompreisentwicklung

Gas: Preisschere zwischen günstigen Alternativtarifen und Grundversorgung öffnet sich

Gas ist aktuell historisch günstig: 20.000 kWh kosten im August durchschnittlich 1.154 Euro. Das ist der niedrigste Wert der vergangenen zehn Jahre.

Dabei öffnet sich die Preisschere zwischen Alternativtarifen und Grundversorgung weiter. Im Schnitt kosten 20.000 kWh Gas derzeit in der Grundversorgung 1.424 Euro, bei Alternativanbietern nur 871 Euro – das sind 39 Prozent weniger.

„Auf die aktuell niedrigen Großhandelspreise haben bisher nur die alternativen Gasanbieter ernsthaft reagiert und ihre Preise gesenkt“, sagt Lasse Schmid. „Ein Wechsel aus der Grundversorgung ist darum so attraktiv wie nie.“

gaspreisentwicklung

Anbieterwettbewerb senkt Strom- und Gaspreis – Gesamtersparnis von 481 Mio. Euro im Jahr

Die Tarife der alternativen Strom- und Gasversorger sind deutlich günstiger als die Grundversorgung. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 311 Mio. Euro bei Strom und 170 Mio. Euro bei Gas. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).*

Verbraucher, die Fragen zu ihrem Strom- oder Gastarif haben, erhalten bei den CHECK24 Energieexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Energieverträge sehen und verwalten Kunden im Haushaltscenter.

*WIK-Consult: Vergleichsportale in Deutschland, https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Quelle: Check24.de