Saarländer und Rheinland-Pfälzer verbrauchen am meisten Strom

  • Deutscher Durchschnittshaushalt verbraucht 3.381 kWh Strom pro Jahr
  • Strombedarf im Westen durchschnittlich sechs Prozent höher als im Osten
  • Anbieterwettbewerb senkt Strompreis – Gesamtersparnis von 311 Mio. Euro im Jahr

stromverbrauch nach bundesland

Haushalte im Saarland und in Rheinland-Pfalz verbrauchen am meisten Strom. Im Durchschnitt benötigen sie 3.682 bzw. 3.681 kWh pro Jahr und damit rund ein Drittel mehr als Verbraucher in Berlin (Ø 2.861 kWh).

Im Bundesdurchschnitt geben CHECK24-Kunden einen jährlichen Stromverbrauch von 3.381 kWh an.*

Überdurchschnittlich viel Strom benötigen auch Haushalte in Niedersachsen3.653 kWh) und Thüringen3.629 kWh).

Verhältnismäßig sparsam sind neben den Berlinern auch Hamburger3.015 kWh) und Sachsen3.054 kWh).

Westdeutsche verbrauchen sechs Prozent mehr Strom als Ostdeutsche

Stromkunden aus dem Westen Deutschlands liegen mit einem Verbrauch von durchschnittlich 3.440 kWh pro Jahr über dem bundesdeutschen Mittel. Sie benötigen damit rund sechs Prozent mehr Strom als ostdeutsche Verbraucher (Ø 3.252 kWh).

Möglicher Grund: In westdeutschen Bundesländern leben im Schnitt mehr Personen je Haushalt als im Osten.**

*Betrachtet wurde der von Kunden angegebene Stromverbrauch aller 2018 über CHECK24 abgeschlossenen Stromverträge.

**Quelle: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (https://www.bib.bund.de/DE/Fakten/Fakt/pdf/L57-Haushaltsgroesse-WestOst-ab-1991.pdf;jsessionid=67F015F2515610CCFC85526EC1C7748E.1_cid380?__blob=publicationFile&v=6; 11.4.2019) **Die vollständige Studie der WIK-Consult mit weiteren Ergebnissen unter: http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2017/2017_ CHECK24.pdf

Quelle: Check24.de




Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.