Mit Stromanbieterwechsel Stromkosten um bis zu 27 Prozent senken!

  •  Singles sparen in den größten deutschen Städten durchschnittlich 115 Euro im Jahr
  • Familien reduzieren ihre Stromrechnung im Schnitt um 239 Euro jährlich
  • Anbieterwettbewerb senkt Strompreis – Gesamtersparnis von 311 Mio. Euro im Jahr

Fällt die Stromrechnung zu hoch aus, hilft ein Anbieterwechsel.

Ein Single in Stuttgart (2.000 kWh Jahresverbrauch) spart so bis zu 27 Prozent seiner Stromkosten.

Das entspricht 193 Euro in einem Jahr. Im Schnitt der 100 größten deutschen Städte zahlen Einpersonenhaushalte beim günstigsten Alternativanbieter jährlich 17 Prozent bzw. 115 Euro weniger als in der Grundversorgung.*

„Strom ist aktuell so teuer wie nie“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Ein Ende des Strompreisanstiegs ist nicht in Sicht. Die hohen Kosten senken Verbraucher daher am einfachsten mit einem Anbieterwechsel.“

Eine Familie (5.000 kWh Jahresverbrauch) reduziert ihre Stromkosten mit einem Anbieterwechsel durchschnittlich um 16 Prozent – das sind 239 Euro im Jahr. Am meisten spart ein Vierpersonenhaushalt in Fürth. Dort sind bis zu 25 Prozent bzw. 426 Euro innerhalb eines Jahres drin.

stromanbieterwechsel

Am meisten spart ein Vierpersonenhaushalt in Fürth. Dort sind bis zu 25 Prozent bzw. 426 Euro innerhalb eines Jahres drin.

*Tabelle mit allen 100 Städten unter http://www.check24.de/files/p/2019/3/8/a/14186-2019-07-22_check24_tabellen_strom-100staedte.pdf; tagesaktuelle Preise unter https://www.check24.de/strom-gas/staedtevergleich/

Quelle: Check24.de


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!