Kfz-Versicherung: SUV-Anteil dreimal so hoch wie vor zehn Jahren

  • Düsseldorf, Leverkusen und München sind SUV-Hochburgen
  • Bundesländer: meiste SUV in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen
  • 300 CHECK24-Experten beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Die Zahl der SUV auf Deutschlands Straßen steigt stetig. Das zeigt eine Betrachtung der über CHECK24 versicherten Pkw der Jahre 2009 bis 2019.

Lag der Anteil an geländefähigen Fahrzeugen vor zehn Jahren noch bei 3,2 Prozent, stieg er kontinuierlich bis auf 11,0 Prozent in 2019.

Somit vergrößerte sich der SUV-Anteil innerhalb eines Jahrzehnts um mehr als das Dreifache.*

„SUV haben einen hohen Nutzwert für Verbraucher in ländlichen Regionen“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Hochpreisige Modelle gelten darüber hinaus als Statussymbol und sind daher auch bei kaufkräftigen Kunden in Ballungsräumen beliebt.“

kfz-versicherung

Düsseldorf ist die SUV-Hochburg, wenige Geländewagen in Leipzig und Braunschweig

Düsseldorf hat unter den 50 größten deutschen Städten die größte Geländewagendichte. 11,4 Prozent aller dort versicherten Pkw sind SUV. Leverkusen und München erreichen mit jeweils 11,3 Prozent die Ränge dahinter. Wenige Geländelimousinen trifft man dagegen in Leipzig und Braunschweig an (je 7,2 Prozent).**

Hier klicken für die vollständige Liste mit allen 50 betrachteten Städten.

Bundesländer: In Brandenburg fahren die meisten SUV, in Bremen die wenigsten

Im Vergleich der Bundesländer ist es vor allem der Osten, der vorn im Ranking auftaucht. Den ersten Platz beansprucht Brandenburg mit 11,9 Prozent SUV-Anteil, vor Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen (je 11,6 Prozent). In Bremen ist die Quote am niedrigsten (8,4 Prozent).**

Hier klicken für die Liste mit allen Bundesländern.

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).***

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Kfz-Versicherung haben, erhalten bei über 300 CHECK24Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kunden ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen

*Datenbasis: alle zwischen 2009 und 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen für private Pkw, vorläufiger Wert für 2019, Stand: September 2019
**Datenbasis: alle zwischen Juli 2018 und Juni 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen für private Pkw
***WIK-Consult (http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de