Kfz-Versicherung: Jeder Zweite will wechseln – und vertraut auf Vergleichsportale

72 Prozent finden über Vergleichsportale die besten Angebote, 68 Prozent würden dort wechseln

Sparpotenzial und bessere Leistungen wichtigste Gründe für Wechsel der Kfz-Versicherung

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr


53 Prozent der Kfz-Versicherungsentscheider denken in diesem Jahr über einen Wechsel ihrer Kfz-Versicherung nach. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24.

Befragt wurden (Mit-)Entscheider bezüglich der Kfz-Versicherung, die ihren Vertrag zu teuer finden.*

Vergleichsportale sind der bevorzugte Weg für Kfz-Versicherungswechsel

Auf die Frage „Was glauben Sie, wie finden Sie die besten Versicherungsangebote?“ haben 72 Prozent der Befragten mit „Über Vergleichsportale“ geantwortet. 30 Prozent glauben, direkt bei der Versicherung die besten Angebote zu finden, weitere 15 Prozent über einen Versicherungsmakler.

Auch wenn es um den tatsächlichen Abschluss der Kfz-Versicherung geht, stehen Vergleichsportale für die Befragten an erster Stelle. 68 Prozent ziehen den Wechsel über ein Vergleichsportal in Betracht.

Zum Vergleich: Direkt bei der Versicherung würden 38 Prozent abschließen, 19 Prozent beim klassischen Makler.

Gründe für Kfz-Versicherungswechsel: Geld sparen und Leistungen verbessern

Die Wechselwilligen möchten vor allem Geld sparen (87 Prozent) und bessere Versicherungsleistungen (21 Prozent).

Das Sparpotenzial ist vor allem in der Kfz-Wechselsaison im Oktober und November hoch.

„Wir beobachten jedes Jahr, dass die Preise für die Kfz-Versicherung Richtung November fallen“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Versicherer versuchen neben den Leistungen auch durch attraktive Preise wechselwillige Kunden zu gewinnen. Verbraucher sollten mit dem Versicherungswechsel aber trotzdem nicht bis zum Stichtag 30.11. warten, da einzelne Versicherer ihre Beiträge bereits vorher wieder erhöhen.“

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.033 Personen zwischen dem 14. und 16.10.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. Befragt wurden (Mit-)Entscheider in Fragen der Kfz-Versicherung (n=1.519), die ihre KfzVersicherung als zu teuer empfinden (n=538).
**WIK-Consult (https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!