Heizkosten: Wärmstes Jahr aller Zeiten lässt Gasrechnung sinken

Kosten für Gasheizung 2018 sind 8 % niedriger als 2017


Verbraucher mit Ölheizung zahlten 6 % mehr als 2017


Heizen mit Öl im vergangenen Jahr 14 % teurer als mit Gas

 

Gasverbraucher mussten 2018 so wenig heizen wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Dadurch sanken die Kosten für Privathaushalte mit Gasheizung gegenüber 2017 um 8 %.

Hinweis: Berechnung des Heizbedarfs auf Basis der Gradtage des Deutschen Wetterdienstes und eines Musterhaushalts mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh im Referenzjahr 2011.

2018 war laut Deutschem Wetterdienst (DWD) das wärmste Jahr seit Beginn regelmäßiger Aufzeichnungen.

Quelle: Deutscher Wetterdienst – Deutschlandwetter im Jahr 2018 (https://www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen/DE/2018/20181228_deutschlandwetter_jahr2018_news.html?nn=16210)

Außerdem war Gas für Endkunden im Jahresmittel rund 1 % günstiger als im Vorjahr.

Gas wird 2019 teurer.

316 Gas-Grundversorger haben seit September 2018 Preiserhöhungen um durchschnittlich 8,5 Prozent angekündigt – in der Spitze sogar um bis zu 21 Prozent.

Bei vielen Gasanbietern greift die Preiserhöhung bereits ab dem 1. Januar 2019.

Rund drei Millionen Haushalte sind von den Gaspreiserhöhungen betroffen.

Heizölkunden dagegen konnten 2018 nicht vom gesunkenen Heizbedarf profitieren. Ihre Ölrechnung fiel 6 % höher aus als 2017.

Dafür ist der gestiegene (Heiz-)Ölpreis verantwortlich. Im vergangenen Jahr zahlten Verbraucher für Heizöl im Schnitt 22 % mehr als noch 2017.

Heizkosten

Für eine Musterfamilie, die ihr Reihenhaus mit Gas heizt, bedeutet das in absoluten Werten eine Senkung von 1.225 Euro auf 1.129 Euro pro Jahr. Derselbe Haushalt mit Ölheizung musste 1.288 Euro statt 1.213 Euro zahlen.

 

Daran wird auch deutlich: Hatten Gas- und Heizölkunden 2017 noch etwa gleich hohe Heizkosten, zahlten Verbraucher mit Ölheizung 2018 deutlich mehr – im Schnitt 14 Prozent oder 159 Euro pro Jahr.

Daran wird auch deutlich: Hatten Gas- und Heizölkunden 2017 noch etwa gleich hohe Heizkosten, zahlten Verbraucher mit Ölheizung 2018 deutlich mehr – im Schnitt 14 Prozent oder 159 Euro pro Jahr.

Quelle: Check24.de



Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.