Halbjahresbilanz Gas: Preise sinken, jedoch nur bei Alternativanbietern

  • 52 Grundversorger haben Preise erhöht – knapp 900.000 Haushalte betroffen
  • Anbieterwechsel senkt Gaspreis – Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro im Jahr

Der durchschnittliche Gaspreis für Verbraucher ist im ersten Halbjahr 2020 um drei Prozent gesunken. Im Januar zahlte eine vierköpfige Familie (Verbrauch: 20.000 kWh) 1.237 Euro für Gas, im Juni 1.195 Euro.

„In der Grundversorgung dagegen ist Gas im ersten Halbjahr 2020 sogar teurer geworden“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Und das, obwohl die Beschaffungspreise im gleichen Zeitraum um zwei Drittel zurückgegangen sind. Bei Endkunden, die ihr Gas aus der Grundversorgung beziehen, kommt diese Preissenkung bislang nicht an.“*

Ganz anders haben sich die Gaspreise bei Alternativanbietern entwickelt. Zwischen Januar und Juni ist der durchschnittliche Preis bei den zehn günstigsten alternativen Gasanbietern um zehn Prozent gesunken. Die Alternativtarife sind aktuell im Schnitt 38 Prozent günstiger als die örtliche Grundversorgung.

Gaspreisanpassungen: 52 Grundversorger haben Preise erhöht, 48 gesenkt

„Bislang haben nur die Alternativanbieter auf die günstigen Großhandelspreise reagiert und ihre Preise gesenkt“, sagt Lasse Schmid. „Deshalb wird es für Verbraucher nur dann deutlich günstiger, wenn sie aus der Grundversorgung zu einem Alternativanbieter wechseln.“

Gaspreisanpassungen: 52 Grundversorger haben Preise erhöht, 48 gesenkt

Von über 700 Grundversorgern haben 52 ihre Preise seit Januar 2020 angehoben. Die Preissteigerungen in Höhe von durchschnittlich 5,3 Prozent betreffen knapp 900.000 Haushalte. Demgegenüber stehen Preissenkungen um durchschnittlich 4,1 Prozent bei 48 Gasgrundversorgern.**

Halbjahresbilanz Strom: Verbraucher zahlen auch 2020 Rekordpreise

Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis – Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro im Jahr

Die Tarife der alternativen Gasanbieter unterschreiten die allgemeine Preisentwicklung deutlich. Der intensive Wettbewerb unter den Anbietern führt zu sinkenden Gaspreisen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 170 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).***

*Quelle Börsenpreise Gas: https://www.powernext.com/futures-market-data; EEX Gas Reference Price EGIX [abgerufen am 15.6.2020]

**Aktuelle Liste mit Gaspreiserhöhern und -senkern unter: http://www.check24.de/files/p/2020/6/a/d/15326-2020_06_15_check24‌_tabelle_preisanpassungen-gas.pdf

***Quelle: WIK Consult (https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Quelle: Check24.de


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!