Gasvergleich

Gasvergleich



Regelmäßiger Gasvergleich lohnt sich immer!

  • Gasvergleich lohnt sich immer

Darum ist ein Gasvergleich sinnvoll

Mit einem Vergleich der Gaspreise finden Verbraucher den günstigsten Gasanbieter in Ihrer Region mit allen verfügbaren Gastarifen. Ein Tarifvergleich berücksichtigt die für Neukunden verfügbaren Angebote für Gas und zeigt, wieviel Geld man mit einem Wechsel des Gasanbieters jährlich sparen kann.

Gaspreise für Privathaushalte unterliegen besonders in der Heizperiode starken Preisschwankungen. Der Gasvergleich mit anschließendem Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter kann Ihre Gaskosten um mehrere hundert Euro im Jahr senken. Ein Vergleich mit dem Gaspreisrechner zeigt auf, welcher Gasanbieter derzeit den günstigsten Gastarif anbieten kann und wieviel Geld Gaskunden durch einen Wechsel des Anbieters tatsächlich einsparen können.

Deutsche Haushalte können sich mittlerweile zwischen über 100 Gasversorgern entscheiden. Ein Gasvergleich lohnt sich in den meisten Fällen. Neben einem reinen Vergleich der Gaspreise können Sie mit individuellen Einstellungen im Tarifrechner Ihre Ergebnisse den eigenen Bedürfnissen anpassen. Kundenfreundliche Tarife mit einer langen Preisgarantie und einer kurzen Vertragslaufzeit finden Sie etwa mit den Einstellungen nach Empfehlungen der Stiftung Warentest.

Was braucht man für den Vergleich?

Für einen Vergleich im Internet benötigen Sie lediglich Ihre Postleitzahl, Ihren jährlichen Gasverbrauch in Kilowattstunden und die Heizleistung in Kilowattstunden. Der Gasrechner erledigt alle weiteren Schritte für Sie. Die genaue Anzahl an Kilowattstunden und die entsprechende Heizleistung kann man der letzten Jahresabrechnung entnehmen. Wer diese nicht vorliegen hat, kann auch vor dem Preisvergleich seinen Gasverbrauch schätzen lassen.

Das passiert nach dem Vergleich

Gasversorger bieten Online-Formulare im Internet an, die in jedem Gasrechner direkt nach dem Gasvergleich zur Verfügung gestellt werden. Hat man sich für einen günstigen Gastarif entschieden, lässt sich das Formular mit geringem Zeitaufwand ausfüllen. Den Gasanbieterwechsel kann man direkt nach dem Gasvergleich in Auftrag geben. Zur Hand haben sollte man dabei den aktuellen Stand des Gaszählers, die Zählernummer und die Kundennummer beim derzeitigen Gasversorger.

Um die Kündigung beim alten Gasanbieter und die weiteren Wechselaufgaben kümmert sich ab sofort der neue Versorger. Ein Wechsel des Gasanbieters kann mindestens 6 Wochen dauern kann und immer zum Anfang des Monats durchgeführt wird.

Regelmäßiger Gasvergleich lohnt sich

Einen Vergleich sollte man spätestens vor Ablauf der Kündigungsfrist des eigenen Vertrages durchführen. Es lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Angebote. Die meisten Versorger senken oder erhöhen ihre Gaspreise der verschiedenen Tarife vor und nach der Heizperiode. Besonders auf Erhöhungen sollte man als Verbraucher mit einem Versorgerwechsel reagieren. Wer eine Gaspreiserhöhung mitgeteilt bekommt, kann innerhalb von 14 Tagen von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und anschließend den Gasanbieter erneut wechseln. Ein regelmäßiger Gasvergleich lohnt sich immer.

Wechsel des Stromanbieters ist ebenfalls möglich

Als Verbraucher haben Sie nicht nur die Möglichkeit, einen Wechsel Ihres Gasanbieters vorzunehmen. Auch mit einem Stromanbieterwechsel können Sie jedes Jahr kräftig Geld sparen. Ebenso einfach wie mit dem Gasvergleich können Sie sich auch mit dem Stromvergleich die verfügbaren Stromtarife anzeigen lassen.


>>> Die 100 deutschen Städte mit dem größten Sparpotenzial beim Gas <<<

Kurz und knapp:


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.