Gasverbrauch berechnen – Heizen mit Gas?

Gasverbrauch berechnen

Gasverbrauch umrechnen

Gasverbrauch berechnen
Bild: Gasverbrauch berechnen – Gasanbieter wechseln

Der Gasverbrauch wird auf der Jahresendrechnung in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Auf den Gaszählern in den Haushalten wird aber der Verbrauch in Kubikmeter (m3) aufgeführt. Wie errechnet man nun den persönlichen Gasverbrauch? Um den Gasverbrauch eines Haushaltes einschätzen zu können, nutzen Sie am besten den Gasrechner.

Heizen mit Gas

Sie heizen auch mit Gas? Wissen Sie eigentlich, wieviel Gas verbraucht wird, wenn Sie die Heizung höher oder niedriger einstellen? So wie beim Strom wird auch der Gasverbrauch mit einem Zähler festgehalten.

Erdgas hat unterschiedliche Qualitäten, mit verschieden Brennwerten. Der Brennwert gilt als Qualitätsmerkmal und zeigt an, wieviel Energie in einem Kubikmeter Erdgas steckt. Wenn man den Kubikmeterverbrauch in Kilowattstunden umrechnen will, braucht man diese Formel:

  • kWh = m3 x Brennwert x Zustandszahl

Den Brennwert und die Zustandszahl findet sich in der Verbrauchsabrechnung.

Was ist der Brennwert beim Erdgas?

Der Brennwert zeigt die Qualität des Erdgases an. Der Wert wird in Kilowattstunden pro Kubikmeter angegeben (kWh/m³) und muss in jeder Gasrechnung angegeben werden. Je höher der Brennwert ist, umso mehr Energie hat Erdgas. In Deutschland unterscheidet man zwischen zwei Erdgasqualitäten:

  • H-Gas: H steht für High (engl. „hoch“) und hat einen hohen Brennwert. Dieser liegt zwischen dem Faktor 10 und 12. H-Gas wird zum Beispiel in Russland oder der Nordsee gefördert.
  • L-Gas: beziehungsweise Low-Gas besitzt einen geringeren Brennwert von 8 bis 10. Dieses Erdgas fördert man in Norddeutschland oder den Niederlanden.

Der Brennwert ist auf jeder Gasrechnung aufgeführt oder kann direkt beim Gasversorger erfragt werden.

Was versteht man unter Zustandszahl?

Die Zustandszahl zeigt das Verhältnis des Erdgasvolumens zum Gasvolumen im Betriebszustand an. Die Zustandszahl ist auf jeder Gasrechnung aufgeführt und kann mit der verbrauchten Erdgasmenge sowie dem Brennwert zum Gesamtverbrauch zusammengerechnet werden, der in Kilowattstunden angegeben wird.

Wie berechnet sich eigentlich der Gasverbrauch?

Um den Gasverbrauch eines Haushaltes einschätzen zu können, nutzen Sie am besten den Gasrechner. Die benötigten Angaben zum jährlichen Gasverbrauch, Brennwert und zur Zustandszahl können Sie Ihrer letzten Jahres-Gasrechnung entnehmen. Alternativ können Sie sich auch an Richtwerten orientieren. Der tatsächliche Gasverbrauch hängt dabei von der Art der Nutzung ab.

Um Kosten zu senken wechseln Sie regelmäßig Ihren Gasanbieter. Ein Gasvergleichsrechner findet die günstigsten Tarifangebote, die an Ihrem Wohnort verfügbar sind. In der Regel wird der Gasverbrauch in Kilowattstunden (kWh) oder Kubikmetern (m³) angegeben. Beim Vergleichen der Gaspreise muss der Verbrauch in Kilowattstunden angegeben werden.


Kurz und knapp:


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.