Gastarifrechner – Gaspreise vergleichen – wechseln

Gastarifrechner

Gastarifrechner – Gasanbieter vergleichen

Gastarifrechner
Bild: Gastarifrechner vergleichen alle Gasanbieter und helfen Gaskosten zu senken

Wer regelmäßig einen Gastarifrechner benutzt, kann jedes Jahr viel Geld bei den Gaskosten einsparen. Der optimale Zeitpunkt für den Wechsel zu einem anderen Gastarif ist immer nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit oder wenn der aktive Gasversorger wieder mal die Gaspreise erhöhen will.

Bei einer Gaspreiserhöhung wird den Gaskunden, innerhalb von zwei Wochen, ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Auch bei einem Wechsel des Wohnortes lohnt sich immer der unverbindliche Blick auf die Ergebnisliste eines Stromtarifrechners, damit Sie nicht unverhofft und ganz automatisch in den teuren Gas-Grundversorgungstarif des teuren örtlichen Grundversorgers fallen und kräftig draufzahlen müssen.

Preisvorteile beim Gasanbieterwechsel

Zunächst sollten wechselwillige Gaskunden mit dem kostenlosen Gastarifrechner alle Gastarife der unterschiedlichen Gasanbieter auf dem Versorgungsmarkt vergleichen, um dann zum günstigsten Gasanbieter zu wechseln. Hier geben die Verbraucher nur die eigene Postleitzahl und ihren jährlichen Gasverbrauch ein. Der tatsächliche Gasverbrauch für das letzte Verbrauchsjahr steht auf Ihrer Jahresendabrechnung für Gas.

Nach Eingabe dieser Informationen in den Gastarifrechner wird unmittelbar eine Ergebnisliste mit günstigen Gasanbietern in Ihrer Region anzezeigt. Jetzt kann man sich hier den passenden günstigsten Gasanbieter mit dem besten Gaspreis und den attraktivsten Vertragskonditionen auswählen.

Gasanbieterwechsel bei Preiserhöhung

Wenn der aktuelle Gasanbieter eine Gaspreiserhöhung ankündigt, können Gaskunden von dem sogenannten Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dieses Sonderkündigungsrecht erlaubt es den Kunden, innerhalb einer Frist von ca. 2 Wochen zu einem neuen Gaslieferanten zu wechseln.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie nicht automatisch die Voreinstellungen der Gastarifrechner übernehmen, sondern überlegen Sie genau, welche Bedingungen am besten zu Ihnen passen. Sind Filtermerkmale bereits voreingestellt, die nicht zu ihrem persönlichen Verbrauch passen, ändern Sie diese einfach durch einen Klick.

Zu empfehlen: Eine Vertragslaufzeit für das erste Jahr von maximal zwölf Monaten sowie nicht mehr als vier Wochen Folgelaufzeit. Auch die Kündigungsfrist sollte nur vier Wochen betragen. Bei der Gastarifwahl sollten Sie auf weitere kundenfreundliche Vertragsbedingungen achten.


Kurz und knapp:


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.