Gaspreiserhöhungen – Gasanbieter wechseln

Gaspreiserhöhungen

Gaspreiserhöhungen
Bild: Gasanbieter wechseln als Reaktion auf Gaspreiserhöhungen

Jedes Jahr im November bekommen viele Verbraucher Post von ihrem Gasversorger mit den aktuellen Vertragskonditionen für das nächste Jahr.

Bei angekündigten Gaspreiserhöhungen können Sie durch einen regelmäßigen Wechsel des Anbieters jedes Jahr eine Menge Geld einsparen, da zahlreiche Gasanbieter den Neukunden attraktive Gastarife und interessante Wechselprämien anbieten.

Reaktion auf eine Gaspreiserhöhung

Anbieter müssen Gaspreiserhöhungen sechs Wochen vor in Kraft treten schriftlich ankündigen. Hat man diese Benachrichtigung im bekommen, dann sollte man so schnell wie möglich handeln. Bei angemeldeten Gaspreiserhöhungen, lohnt ein kostenloser Gasvergleich. Durch einen Wechsel zu einem Alternativanbieter können leicht mehrere Hundert Euro im Jahr gespart werden.

Gaspreiserhöhungen – Chance zum Sparen!

Regelmäßig bekommen Gaskunden einen Brief von ihrem jetzigen Gasanbieter. Hier wird mitgeteilt, dass Gaspreiserhöhungen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr zu vermeiden sind. Aufgrund der Gaspreiserhöhungen steigt die Grundgebühr oder der Arbeitspreis oder beides, die Abschlagszahlungen müssen ebenfalls erhöht werden.

Gaspreiserhöhungen bringen in der Regel Verbraucher in finanzielle Nöte, aber gleichzeitig bietet sich eine gute Möglichkeit für einen umfassenden Kostencheck zum Thema Energieversorgung.

Wie kann man den Gasanbieter wechseln?

Ein Gasanbieterwechsel geht sehr schnell und dauert nicht lange. Nutzen Sie dafür einen Online-Gasvergleich mit dem Gasvergleichsrechner von Check24 oder VERIVOX. Nachdem Sie Ihren jährlichen Gasverbrauch und Ihre Postleitzahl eingetippt haben, werden die jährlichen Gaskosten auf Basis Ihres tatsächlichen Gasverbrauchs ermittelt und tabellarisch angezeigt. Anschließend werden Ihnen passende Gasanbieter und unterschiedliche Gastarife angeboten.

Wenn Sie einen günstigen Gasversorger gefunden haben, können Sie den Vertrags-Wechsel innerhalb von 30 Minuten online beantragen. Sobald Sie das Online-Formular ausgefüllt haben wird der Wechselantrag unmittelbar an den neuen Gaslieferanten übermittelt.

Gasanbieter jedes Jahr wechseln!

Ein regelmäßiger Wechsel des Gaslieferanten lohnt sich in den meisten Fällen, da es für Neukunden attraktive Prämien und lukrative Aktionsangebote gibt, mit denen Kunden eine Menge Geld sparen können. Mit Hilfe eines Gasvergleichs können sich Verbraucher einen Überblick über die Versorgungsangebote aller Gasanbieter verschaffen. Auch die Unzufriedenheit der Gaskunden mit dem Service des alten Gasversorgers kann ein wichtiger Grund zu einem Wechsel sein.

Haben Sie eine Gaspreiserhöhung erhalten? Dann nutzen Sie die Chance, Geld zu sparen:

  • Überprüfen Sie kritisch die Gaspreiserhöhungen. Wie hoch fällt sie aus und ab wann ist die Preiserhöhung wirksam. Vergleichen Sie Preise mit einem Tarifrechner. In der Regel lohnt sich ein Wechsel zu einem alternativen Anbieter.
  • Gaspreiserhöhung müssen Sie nicht einfach hinnehmen. Legen Sie dagegen Widerspruch ein oder machen Sie von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch. Die Sonderkündigung gilt nur für einen bestimmten Zeitraum, zumeist 2 – 4 Wochen, und ist in der schriftlichen Ankündigung  der Preiserhöhungen genannt.
  • Durch die Erhöhung des Gaspreises können Sie vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen und zu einem anderen Gasanbieter wechseln. Das lohnt sich eigentlich immer!

Kurz und knapp:


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.