Gaspreise 2019 – Winter wird ab 2019 teurer

Gaspreise 2019

Mehrere Jahre lang waren die Gaspreise leicht gefallen. Jetzt steigen im ganzen Bundesgebiet die Entgelte für die Nutzung der Gasnetze. Wie die beiden größten Vergleichsportale Verivox und Check24 mitteilten, werden mehrere Gasgrundversorger ab dem 1. Januar 2019 eine Erhöhung der Gaspreise vornehmen.

Diese Entgelte machen ungefähr ein Viertel der Gaspreise aus. Die Nutzungsentgelte für Gasnetze werden die Gaspreise zum Jahreswechsel weiter in die Höhe treiben. Regional werde es deutliche Preisunterschiede nach oben und unten geben. Mehr als 30 regionale Gasversorger hätten Preiserhöhungen von durchschnittlich sieben Prozent angekündigt, heißt es.

“Steigende Netznutzungsentgelte, gestiegene Großhandelspreise und das hohe Ölpreisniveau deuten darauf hin, dass Gas teurer wird”, sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei Check24. Die ersten Versorger haben die Preise bereits erhöht. Verbraucher müssen bereits im Oktober zwei Prozent mehr für Gas zahlen als im Vormonat

“Bei steigenden Preisen sollten Verbraucher selbst aktiv werden und den Gasversorger wechseln“, rät Bohr. Regional werde es deutliche Abweichungen nach oben und unten geben. Mehr als 30 regionale Gasversorger hätten Preiserhöhungen von durchschnittlich sieben Prozent angekündigt.

Kosten für die Nutzung der Gasnetze steigen

Gas wird ab Januar 2019 teurer. Die Entgelte für die Nutzung der Gasnetze steigen durchschnittlich um rund ein Prozent. Die Folge: Wenn ein Haushalt bisher im Durschnitt 365 Euro jährlich bezahlte, steigt der Preis ab 2019 um rund fünf Euro. Jetzt selbst aktiv werden und Gasversorger wechseln.

Höhere Gaskosten in Norddeutschland

Während die Netznutzungsentgelte im Westen Deutschlands steigen, sinken sie im Osten der Republik. Der Unterschied bei einem Verbrauch von 20.000 kWh Gas beträgt 2019 nur noch 40 Euro (2018: 54 Euro).

Am deutlichsten steigen die Netznutzungsentgelte für Gaskunden im Norden Deutschlands: in Bremen um 27 Prozent, in Mecklenburg-Vorpommern und in Hamburg um jeweils acht Prozent. In Sachsen (minus fünf Prozent) gibt es bundesweit die stärksten Senkungen.


Kurz und knapp:


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!


Stromanbieter wechselnStromkosten senken
Vergleichen mit dem Stromrechner

Tarifrechner im Internet sind mehrfach ausgezeichnet.
Das gibt Sicherheit, auf die Sie sich verlassen
können.
Faire Gastarife.

Die Tarifeinstellungen sind so voreingestellt,
dass nur faire Gastarife angezeigt werden.