Gas: Anbieterwechsel spart bis 997 Euro p. a. – 81 Grundversorger erhöhen Preise

  • Gasanbieterwechsel: Familie spart im Schnitt der 100 größten deutschen Städte 520 Euro p. a.
  • Ersparnis durch Wechsel in Ökogastarif mit durchschnittlich 513 Euro fast genauso hoch
  • Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis – Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro pro Jahr

Bislang haben 81 Gasgrundversorger ihre Preise erhöht oder Erhöhungen zum Jahreswechsel angekündigt. Im Schnitt steigen die Preise um sechs Prozent.

Insgesamt sind über 930.000 Haushalte von dem Preisanstieg betroffen.

Dagegen haben nur 32 Versorger Entlastungen für rund 160.000 Haushalte angekündigt – im Schnitt um 4,5 Prozent.

Hier klicken für die Liste mit allen Preisanpassungen der Gasgrundversorger.

„Verbraucher können durch den Wechsel ihres Gasversorgers schnell einige hundert Euro sparen“, sagt Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Die alternativen Gastarife sind momentan im Schnitt 30 Prozent günstiger als die örtliche Grundversorgung.“

Im Vergleich der 100 größten deutschen Städte sparen Schweriner durch einen Gasanbieterwechsel am meisten. Eine Familie mit einem Verbrauch von 20.000 kWh spart im Jahr 997 Euro, wenn sie von der Grundversorgung in den günstigsten Alternativtarif wechselt.

Im Schnitt der 100 Städte liegt die Ersparnis durch einen Gasanbieterwechsel bei 520 Euro jährlich. Selbst in Erlangen, wo das Sparpotenzial am niedrigsten ist, reduziert ein Wechsel die Gasrechnung noch um 274 Euro im Jahr.

Hier klicken für die Liste mit Preisen und Sparpotenzialen in den 100 größten deutschen Städten.

Wechsel in Ökogastarif spart durchschnittlich 513 Euro

Verbraucher, die sich für einen Ökogastarif (Klimagas) entscheiden, sparen fast genauso viel wie mit dem günstigsten konventionellen Gastarif. Im Schnitt der 100 größten deutschen Städte lag die Ersparnis bei einem Verbrauch von 20.000 kWh bei 513 Euro jährlich. Beim Klimagas beziehen Verbraucher konventionelles Erdgas, der Anbieter gleicht den entstehenden CO2-Ausstoß aber beispielsweise durch die Finanzierung von Klimaschutzprojekten wieder aus.

Anbieterwettbewerb senkt Gaspreis – Gesamtersparnis von 170 Mio. Euro pro Jahr

Seit 2014 unterschreiten die Tarife der Alternativanbieter die allgemeine Preisentwicklung deutlich. Der intensive Wettbewerb unter den Anbietern führt zu sinkenden Gaspreisen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 170 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIKConsult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).*

Verbraucher, die Fragen zu ihrem Gastarif haben, erhalten bei den CHECK24-Energieexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Energieverträge sehen und verwalten Kunden im Haushaltscenter.

*WIK-Consult: https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Quelle: Check24.de


Gas Privat Leaderboard


Strom wird für 8,5 Mio. Haushalte um 6,8 Prozent teurer!

Gaspreise sind bei alternativen Gastarifen viel günstiger!